Echte Spiritualität – Was es heißt “aufgewacht” zu sein

Aufgewacht sein heißt:

  1. zu wissen was Okkultismus ist und dass er gute und dunkle Aspekte beinhaltet.
  2. zu wissen, dass es eine eindeutige und objektive Wahrheit gibt.
  3. zu wissen was dein wahres Selbst ist und in welcher Verbindung es zum Universum steht.
  4. zu wissen, dass weder der physische noch der spirituelle Bereich jeweils über dem anderen steht.
  5. außerhalb der Identifikation und Bindung mit dem Ego zu stehen.
  6. Unterscheidungs- und Urteilsvermögen auszuüben.
  7. mental Befreit von jeglichen Religionen zu sein.
  8. zu wissen, dass es kein “negatives” oder “schlechtes” Wissen gibt.
  9. zu wissen welche kausalen Faktoren zu der aktuellen menschlichen Situation geführt haben.
  10. die beiden Säulen der Erleuchtung  zu kennen und danach zu leben.
  11. Naturrecht zu verstehen und danach zu leben.
  12. zu wissen, dass “Autorität” eine illegitime Illusion ist, und, dass Regierung Sklaverei ist.
  13. zu erkennen, dass der Freie Wille und persönliche Verantwortung von größter Wichtigkeit sind.
  14. zu wissen, dass sogenannte “negative” Emotionen einem wichtigen Zweck dienen.
  15. zu wissen, dass Erleuchtung nicht den Versuch darstellt in einer Welt voller Leid nach Glück zu streben.
  16. was echte Vergebung wirklich bedeutet.
  17. den Unterschied zwischen dem was man verändern kann und dem was man nicht verändern kann zu erkennen.
  18. sich genug zu Sorgen, um in der Tat, mit realen Handlungen auf eine echte Veränderung in der Welt hinzuwirken.
  19. andere dahingehend zu beeinflussen sich selbst zu verbessern.
  20. zu wissen, dass Erleuchtung nicht Perfektion bedeutet.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*